Aktuelles rund um Sinsen und Lenkerbeck:

Sinsener Sparkassenkunden können sich Geld kostenlos bringen lassen

Als vor etwa einem Jahr der Sparkassenautomat in der Nettofiliale in Sinsen abgebaut wurde, wandte sich die SPD Sisen-Lenkerbeck umgehend an den Vorstandsvorsitzenden Dr. Schulte.

Es folgte ein intensiver Austausch zwischen SPD und Sparkasse, welcher in zwei Gesprächen vom Fraktionsvorsitzenden Peter Wenzel sowie SPD- Ortsvereinsvorsitzenden Arvid Weber mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Schulte und dem Marktbereichsdirektor in Marl Detlef Specovius mündete.

Pressemitteilung Mittwoch 16.01.2019 | Weiterlesen>>

Vibrationen stören Wohlbefinden der Anwohner/innen

Bereits seit fast einem Jahr kümmern sich der SPD Fraktionsvorsitzende Peter Wenzel und der SPD Ortsvereinsvorsitzende Arvid Weber um ein Problem von Anwohnerin der Schulstraße. Diese führten Klage, dass die Auswirkung einer defekten Fahrbahnbeschaffenheit sie und ihre Nachbarn nicht mehr ruhen lässt. Familie Schulmeyer wohnt direkt an der Schulstraße und klagt schon seit längerer Zeit darüber, dass ein „Huckel“ in der Fahrbahn für sie und weitere Anwohner ein Martyrium begründet.

 

Pressemitteilung Samstag 15.12.2018 | Weiterlesen>>

SPD Sinsen-Lenkerbeck initiiert Ortstermin am Spielplatz im Nonnenbusch

Nach dem Willen der SPD Sinsen-Lenkerbeck hätte der Spielplatz im Nonnenbusch am Rande des Silvertbachs schon länger saniert werden sollen. Die besten Jahre der verbliebenen drei Spielgeräten liegt weit in der Vergangenheit

Pressemitteilung Sonntag 29.11.2018 | Weiterlesen>>

Sarah Schuster (17) tritt der SPD Sinsen-Lenkerbeck bei

 

Schülerin möchte nun gemeinsam für den Kreisverkehr weiterkämpfen

Nach zwei schweren Unfällen an der Halterner Straße/ Schulstraße entschloss sich Sarah Schuster mit einer Petition für einen Kreisverkehrbau an der gleichen Stelle zu kämpfen. Nun ist die engagierte Schülerin der SPD Sinsen-Lenkerbeck beigetreten.

Pressemitteilung Sonntag 25.11.2018 | Weiterlesen>>

Marktplatz Sinsen hat wieder eine Federwippe für Kinder

"Viele Kinder werden hier mit Sicherheit wieder großen Spaß haben."

Jahrzehnte lang gehörte eine Federwippe zum Bild am Marktplatz Sinsen. Zahlreiche Kinder nutzten dieses Spielgerät gerne am Rande des Marktes, während des Einkaufs ihrer Eltern im Nettomarkt oder einfach als Zwischenstopp auf dem Weg über den Sinsener Marktplatz.

 

Vor einiger Zeit wurde das Spielgerät jedoch ohne Erklärung von der Stadtverwaltung abgebaut. Grund dafür war, dass die Federwippe über die Jahre marode geworden ist und nicht mehr die nötige Verkehrssicherheit vorhielt. 

 

Pressemitteilung Sonntag 05.10.2018 Weiterlesen>>

SPD lädt zum "Nachbarschaftstreffen Melissenweg"

"Wir werden uns darum bemühen. dass so viele Wünsche wie möglich realisiert werden."

Der Baufortschritt im Neubaugebiet „Melissenweg“ auf dem Gelände der alten Haardschule in Sinsen lässt sich von Tag zu Tag erkennen. Einige Häuser sind bereits bezogen, andere sind kurz davor, wieder andere freuen sich erst über das fertiggestellte Fundament. Eine Neubausiedlung begleitet viele Menschen ein Leben lang. Gut und wichtig, wenn die Umgebung um das eigene Haus den Wünschen der Nachbarschaft entspricht.

 

Daher hat die SPD Sinsen-Lenkerbeck nun zu einem Nachbarschaftstreffen in das in der Nähe liegende Schützenheim eingeladen, um nach den Gestaltungswünschen zu fragen.

Pressemitteilung Freitag 05.10.2018 |Weiterlesen>>

Offener Brief: Park-and-Ride-Parkplätze am Bahnhof Marl-Sinsen

"Genau aus diesem Grund möchte ich Dich auch im Einvernehmen mit dem Fraktionvorsitzenden Peter Wenzel als Baudezernentin darum bitten, noch folgende Punkte in der Planung aufzunehmen bzw. zu ändern."

Sehr geehrte Frau Baudezernentin Baudek, liebe Andrea,

 

wie Du weißt, haben wir uns vor Ort in den vergangenen Monaten und Jahren sehr intensiv mit der Planungen der Sanierung des Parkplatzes am Bahnhof Sinsen sowie des Neubaus eines Parkplatzes an der Gräwenkolkstraße beschäftigt.

 

Es war uns dabei ein besonderes Anliegen, die Wünsche der Menschen vor Ort aufzunehmen. Daher haben wir bereits im April und im September 2016 eigens zu diesem Thema zu Bürgerversammlungen eingeladen. Die Wünsche und Ergebnisse der Menschen haben wir stets der Verwaltung unmittelbar weitergegeben und darum gebeten, diese nach Möglichkeit bei den Planungen zu berücksichtigen. (...)

 

Offener Brief Donnerstag 04.10.2018| Weiterlesen>>

SPD Sinsen-Lenkerbeck unterstützt Unterschriftenaktion für einen Kreisverkehr

17-jährige Schülerin Sarah Schuster initiiert Petition nach schweren Unfällen

Ein Kreisverkehr an der Halternerstraße/Schulstraße in Sinsen ist schon lange geplant, doch manche haben inzwischen den Glauben an die Umsetzung verloren. Bereits im Jahr 2005 beantragte die SPD-Ratsfraktion den Bau eines Kreisverkehres an dieser Stelle. In der Folge wurde dieser tatsächlich auch geplant, doch u.a. wegen fehlender Gelder nicht realisiert. Als Probleme stellten sich zudem eine zentrale Wasserleitung unter der Kreuzung sowie weitere, nötige Grundstücksflächen dar. Doch auch dafür wurden inzwischen Lösungen gefunden.

 

Pressemitteilung Mittwoch 26.09.2018| Weiterlesen>>

Neues Tempo-30-Piktogramm auf der In de Flaslänne in Sinsen

Am vergangenen Mittwoch trafen sich Mitglieder der SPD Sinsen-Lenkerbeck mit Farbeimern und Pinsel, um den vielen Beschwerden der Anwohnerinnen und Anwohnern nachzugehen und ein neues Tempo-30-Piktogramm auf die In de Flaslänne zu malen.

 

Pressemitteilung Mittwoch 26.09.2018| Weiterlesen>>

Kreuzkirche soll wieder ein Treffpunkt werden 

Rund 100 Sinsener informierten sich über das Bau- und Sanierungsprojekt bei der Versammlung der SPD Sinsen-Lenkerbeck

Er hatte befürchtet beim Infoabend alleine da zu sitzen, aber da kannte Uwe Hildebrandt, Geschäftsführer des AWO-Bezirkes Westliches Westfalen, die engagierten Sinsener Bürger noch nicht

so gut.

 

Die kamen am Donnerstagabend in Scharen ins Vereinsheim der Schützen, um sich über die Pläne zur Kreuzkirche und das benachbarte Wohnprojekt der Arbeiterwohlfahrt zu informieren. Organisator Arvid Weber, Vorsitzender der SPD Sinsen-Lenkerbeck, musste noch jede Menge Stühle und Holzbänke dazustellen. Rund 100 Besucher hatten den Wege ins Schützenheim gefunden.

 

Pressemitteilung Mittwoch 25.08.2018 |  Weiterlesen>>

Kleiner Kunstrasenplatz in Sinsen kommt noch dieses Jahr

Bereits seit vielen Jahren setzt sich die SPD Sinsen-Lenkerbeck für einen weiteren kleinen Kunstrasenplatz an der Bezirkssportanlage Sinsen ein. Hintergrund ist, dass das die DJK Lenkerbeck vom Platz an der Burg auch an diesen Standort gewechselt ist. Aus diesem Grund haben sich Mitglieder der SPD vor Ort bereits viele Male in der Vergangenheit mit Vereinsvertretern des TuS 05 Sinsen, der DJK Lenkerbeck sowie der Verwaltung getroffen. Wegen unterschiedlicher Gründe verschob sich der Bau des Kunstrasenplazes (geplant 55 x 35 Meter) Jahr für Jahr.

Doch nun heißt es:

 

Pressemitteilung Montag 27.06.2018 | Weiterlesen>>

Parkbuchten verschwunden

Die Eisdiele Via Roma ist nicht nur für Sinsen ein Geheimtipp.

Bei Straßenbauarbeiten sind seinerzeit vor der Eisdiele die Markierungen für das ordnungsgemäße Parken verschwunden.
Eigentlich nicht unbedingt ein großes Ereignis.

 

Pressemitteilung Dienstag 26.06.2018 | Weiterlesen>>

SPD im Marler Osten für die Sanierung des Hülsberg-Gebäudes

Zu ihrer Vorstandssitzung kam am vergangenen Donnerstag die SPD Sinsen- Lenkerbeck im HoT Hülsberg zusammen. Begleitet wurde sie dabei von einer Delegation des benachbarten SPD-Ortsvereins Hüls-Süd sowie den Jusos.

Zu Beginn machten die Anwesenden unter der Führung von Dieter Müller, dem Leiter des Kinder- und Jugendtreffs, einen Rundgang über das Gelände sowie durch das Gebäude.

Pressemitteilung Montag 28.05.2018 | Weiterlesen>>

Gläser und Geschirr auf Tischen und Schränken vibrieren

Eine Anwohnerin der Bahnhofstraße, Mechtild Altrogge, hatte die SPD Sinsen- Lenkerbeck zur Hilfe gerufen, denn eine Besonderheit in der Fahrbahnbeschaffenheit lässt sie und ihre Nachbarn nicht ruhen.

Pressemitteilung Sonntag 06.05.2018 | Weiterlesen>>

SPD-Kneipengespräche: Elektromobilität in der Stadt

Am vergangenen Freitag lud die SPD in Marl zu Kneipengesprächen zum Thema

„Elektromobilität in der Stadt“ nach Sinsen in das Vereinsheim der BSG Sinsen ein.

Gerd Hoschek, Ausbilder für Elektroniker in einer Bundesbehörde, führte mit einem Impulsvortrag in das Thema ein.

 

Pressemitteilung Freitag 30.03.2018 | Weiterlesen>>

Wartehäuschen im Nonnenbusch hat wieder ein Dach

Ende Januar hatte Sturmtief Friederike den Busunterstand „Nonnenbusch“ in Richtung Recklinghausen beschädigt: Das Dach ist dabei in eine gefährliche Lage an den Straßenrand gefallen. Um Personen- sowie Sachschäden zu verhindern, baten Fraktionsvorsitzender Peter Wenzel sowie Ortsvereinsvorsitzender Arvid Weber Herrn Schmidt, den Geschäftsführer der Vestischen, um das unverzügliche Treffen von geeigneten Sicherheitsmaßnamen.

Pressemitteilung Montag 12.03.2018 | Weiterlesen>>

208 Parkplätze für den Bahnhof Marl-Sinsen 

Einige Bäume müssen weichen, Wurzeln zerstören Oberfläche

Rund 200 Parkplätze auf einem neuen Parkplatz an der Gräwenkolkstrasse werden in diesem Jahr entstehen. Aber auch der „historische“ kleine Parkplatz an der Radstation wird eine Aufwertung erfahren. Neben der desolaten Oberfläche besteht auch der Bedarf an größeren Parkbuchten sowie Parkplätze für Menschen mit Handicaps dringend geboten sind. 

 

Pressemitteilung Sonntag 18.02.2018 | Weiterlesen>>

Haard- / Johannesschulgebäude wird für 450.000 € saniert

SPD im regen Austausch mit Schulleitung über die Belange vor Ort

Nicht zum ersten Mal trafen sich die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten mit der Sinsener Grundschulleitung; regelmäßig finden sie sich gemeinsam zusammen, um über die Belange vor Ort zu sprechen. Gerne nehmen die SPD-Mitglieder dabei Wünsche seitens der Schule auf, die sie zu realisieren versuchen.

 

Gleich zwei Verbesserung seit des letzten Gesprächs konnten auf Initiative der SPD hin beim aktuellen Treffen gemeinsam begutachtet werden:


Pressemitteilung Freitag 16.02.2018 | Weiterlesen>>

Arvid Weber einstimmig zum Vorsitzenden wiedergerwählt

SPD Sinsen-Lenkerbeck wählt 40 Mitglieder in den Vorstand

Die SPD-Sinsen Lenkerbeck gab Arvid Weber  (24) auf ihrer Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen nach zwei Jahren erneut das Vertrauen und wählten ihn so einstimmig wieder zum Vorsitzenden des Ortsvereins. Zu seinen Stellvertretern wurden Peter Wenzel, Michelle Doctor sowie Marianne Exner gewählt. Michelle Doctor ist zeitgleich auch zur Medienbeauftragten des Vorstands gewählt worden.

 

Die Mitgliederversammlung zog eine positive Bilanz über die vergangenen zwei Jahre: So konnte der Ortsverein einen Mitgliederzuwachs von 24 Eintritten verzeichnen; 19 Wahlkampfaktionen und 3 Bürgerversammlungen wurden ferner u.a. durchgeführt. 

 

Pressemitteilung Donnerstag 08.02.2018 | Weiterlesen>>

Offener Brief an Vestische:

Zerstörter Busunterstand an der Haltestelle Nonnenbusch

Sehr geehrter Herr Geschäftsführer Schmidt,

 

das Sturmtief Friederike machte in der vergangenen Woche leider auch keinen Halt in ihrer zerstörerischen Kraft in Marl.

 

So kam es, dass der Busunterstand an der Haltestelle Nonnenbusch in Richtung Recklinghausen derart zerstört wurde, dass das Dach auf einer Seite hinabfiel. Am Busunterstand ist ein Absperrband zu sehen, das seine Wirkung allerdings bereits wieder verloren hat. Daher gehen wir eigentlich davon aus, dass Ihnen der Schaden an der Haltestelle bereits bekannt ist.

 

Offener Brief Dienstag 23.01.2018 | Weiterlesen>>

Offener Brief an Sparkasse Vest:

Abbau des Bankautomaten an der Wacholderstraße entgegen Zusage

Sehr geehrter Herr Vorstandsvorsitzender  

Dr. Schulte,

 

bereits mit dem Schreiben vom 09.01.2018 haben wir uns in der Zuständigkeit für Marl an Herrn Specovius gewandt, weil im Stadtteil Marl-Sinsen Gerüchte kursierten, dass der Sparkassenautomat im Sinsener Nettomarkt an der Wacholderstraße abgebaut werden solle. Herr Specovius hat unser Schreiben unmittelbar an den Vorstand der Sparkasse Vest Recklinghausen weitergleitet, dessen Vorsitzender Sie sind.

 

Wir können unsere Enttäuschung nicht verbergen, dass bislang auf dieses Schreiben in keiner Form reagiert worden ist. Dagegen mussten heute viele Bürgerinnen und Bürger entsetzt mit ansehen, wie aus Gerüchten Realität wurde und der Automat tatsächlich vollständig abgebaut worden ist. Dies bedauern wir sehr.

 

Pressemitteilung Freitag 12.01.2017 | Weiterlesen>>

Offener Brief an Vestische:

Verschlechterung der Anbindung von Sinsen nach Haltern mit dem Taxibus 277

Sehr geehrter Herr Geschäftsführer Schmidt,

 

seit dem 07.01.2018 erfolgte ein Fahrplanwechsel bei einigen der Buslinien in unserem Vest. Von diesem Wechsel betroffen ist auch die Taxibuslinie 277. Aufgrund dieser Veränderung fährt die Linie 277 vom Sinsener Bahnhof aus nicht mehr durchgängig nach Haltern: Möchte man dennoch auf diesem Wege nach Haltern gelangen, so ist es erforderlich, an der LWL-Klinik auszusteigen, dort 46 Minuten zu warten, um sodann einen anderen Bus der gleichen Linie nach Haltern zu nehmen.

 

Offener Brief Mittwoch 10.01.2018 | Weiterlesen>>

Jahresabschluss mit Jubilarehrung 

Heinrich Schunck für 60 Jahre SPD-Mitgliedschaft geehrt

Über fünfzig Genossinnen und Genossen sowie Gäste folgten der Einladung der SPD Sinsen-Lenkerbeck am vergangenen Dienstag zum Jahresabschluss in das Vereinsheim der Bürgeschützengilde Marl-Sinsen.

 

Ortsvereinsvorsitzender Arvid Weber blickte zu Beginn auf die vergangenen Monate vor Ort und war besonders erfreut darüber, 21 neue Mitglieder im Ortsverein aufgenommen zu haben. Man werde weiterhin nah bei den Menschen sein, auf Bürgerbeteiligung setzten und sich kümmern. „Das Jahr 2018 wird ein Jahr des Feierns für Sinsen und Lenkerbeck werden. Wir werden im nächsten Jahr die Themen Kreuzkirche, kleiner Kunstrasenplatz in Sinsen sowie die Parksituation am Bahnhof zum Erfolg führen“, so der Vorsitzende.

 

Pressemitteilung Donnerstag 07.12.2017 | Weiterlesen>>

Baumaßnahmen 2018 in Sinsen 

© Pixabay

Die SPD Sinsen-Lenkerbeck zeigt sich äußerst erfreut darüber, dass im kommenden Jahr die Park-and-Ride-Parkplätze am Bahnhof Sinsen sowie an der Gräwenkolkstraße saniert bzw. gebaut werden. Seit vielen Jahren setzen sich die Genossinnen und Genossen vor Ort für eine bessere Parksituation am Bahnhof Sinsen ein.

 

Aus diesem Grund lud der Ortsverein im September vergangenen Jahres zu einer Bürgerversammlung zu diesem Thema ein. Besonderer Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürgern war es, die Aufenthaltsqualität am Parkplatz an der Bahnhofstraße mit einer platzähnlichen Fläche zu erhöhen. Alle Vorschläge der Bürgerversammlung leitete Ortsvereinsvorsitzender Arvid Weber mit der Bitte um Berücksichtigung an die Bauverwaltung.

 

Pressemitteilung Mittwoch 22.11.2017 | Weiterlesen>>

Johannes Rix (11) bringt Verbesserung des Sinsener Bolzplatzes voran

Hallo Arvid, hier schreibt der Johannes Rix. Du kümmerst dich doch um Sinsen. Ich habe ein Anliegen: Wir Sinsener Kinder haben nur noch einen Bolzplatz, den an der Haard-/Johannesschule.  Der Boden vom Platz ist total schlecht dort, wenn man hinfällt, verletzt man sich. Super wäre es, den Bolzplatz an der Haard-/Johannesschule zu verbessern. Mit freundlichen Grüßen Johannes Rix“, mit dieser Nachricht wandte sich der elfjährige Sinsener Schüler des Gymnasiums im Loekamp an den SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Arvid Weber.

 

Pressemitteilung Dienstag 21.11.2017 | Weiterlesen>>

Leserbrief von Arvid Weber:

Sinsener Bahnunterführung erstrahlt in neuem Glanz

485 Spraydosen und 85 Farben veränderten die Bahnunterführung in Sinsen zu einem völlig neuem Ort: Einem Wohlfühlort. Graue Wände, wilde Plakate und Graffitis sorgten viel zu lange für Traurigkeit. Manche sprachen sogar von einem „Angstort". Viele Jahre setzten wir uns für eine Sanierung der Unterführung ein. Viele Gründe sollte es geben, die gegen die Machbarkeit sprechen. Es sollte nicht gehen. Aber wo ein Wille, da ein Weg: Es geht doch! 

 

Leserbrief Samstag 19.08.2017 | Weiterlesen>>

Wartehäuschen am Bahnhof Sinsen schützt wieder vor Wind und Wetter

Sieben Monate ist es her, als vom Wartehäuschen am Sinsener Gleis mehrere Seitenwände aus Glas zerstört worden sind. Seither hatten Wartende am Bahnhof Sinsen keine Möglichkeit, sich ordentlich vor Regen und Wind zu schützen.

 

Peter Wenzel, SPD-Fraktionsvorsitzender, und Ortsvereinsvorsitzender Arvid Weber wandten sich im Januar umgehende an die Landtagsabgeordneten Carsten Löcker und Hans-Peter Müller um Hilfe. Noch am selbigen Tag kontaktierte Müller die zuständige Stelle der Deutschen Bahn und bat um Abhilfe.  Zudem sprachen Löcker und Müller in der darauffolgenden Sitzungswoche ebenso bei der Bahnsprechstunde des Landtags vor.

 

Pressemitteilung Mittwoch 16.08.2017 | Weiterlesen>>

Antrag an den Stadtparteitag:

Mehr Mobilität für alle. Auch für uns in Marl.

Der Stadtparteitag am 01. Juli 2017 möge beschließen:

 

Der SPD-Stadtverband Marl fordert die neue Landesregierung sowie die heimischen Landtagsabgeordneten auf, darauf einzuwirken, dass der geplante Regionalzug RRX 7 auch in Marl-Sinsen halten wird.

 

Begründung:

 

Die rot-grüne Landesregierung hat in der Vergangenheit mehr Geld in den öffentlichen Nahverkehr investiert. Dazu gehört auch die Planung des Rhein-Ruhr-Expresses (RRX). Die Rhein-Ruhr-Express-Zuglinien sollen künftig ein bessere Mobilität im Sinne eines schnelleren Fortkommens und weniger Umsteigens in NRW schaffen. Dies ist grundsätzlich sehr begrüßenswert, da mit einem besseren Angebot, die Menschen auch dazu animiert werden sollten, auf ihr Auto zu verzichten, um stattdessen den ökologischeren, öffentlichen Personennahverkehr zu nutzen.

 

Antrag Samstag 01.07.2017 | Weiterlesen>>

Freude über den Baubeginn der Seniorenwohnungen im Hülsmannsfeld

Schon seit vielen Jahren  setzen sich die Genossinnen und Genossen des SPD-Ortsvereins Sinsen-Lenkerbeck für bezahlbaren, seniorengerechten Wohnraum vor Ort ein. Neben der forcierten barrierefreien Bebauung  an der Kreuzkirche durch die AWO nimmt im Hülsmannsfeld indes ein weiteres Bauprojekt, das die SPD stets gefordert hat, konkrete Züge an.

 

Die neuma baut dort zwei dreigeschossige Mehrfamilienhäuser mit jeweils neun Seniorenwohnungen. Alle Wohnungen (47 m² bzw. 60 m²) werden durch Aufzugsanlagen sowie flache Duschen barrierefrei und sie werden alle über einen Balkon oder eine Terrasse verfügen.

 

Pressemitteilung Donnerstag 29.06.2017 | Weiterlesen>>

Offener Brief an Stadtplaner

Aufwertung der Sinsener Bahnunterführung - mangelhafte Beleuchtung 

Sehr geehrter Herr Cepa,

 

mit großer Freude haben wir erfahren, dass die Bahnunterführung in Sinsen in absehbarer Zeit saniert und mit professionellen, großflächigen Graffitis aufgewertet wird. Besonders freuen wir uns dabei darüber, dass auch Abbilder unserer Stadt aufgenommen werden; denn dies wird sicherlich über die ansehnliche Optik hinaus auch einem positiven, identitätsstiftenden Gefühl in Marl dienen.

 

Aus unserem intensiven, jahrelangen Austausch in dieser Sache wissen Sie, dass die Verbesserung der Situation vor Ort für viele Sinsenerinnen und Sinsener ein echtes Herzensanliegen ist. Daher ist es so wichtig, dass nun endlich Bewegung in dieses Projekt kommt! (...)

 

Offener Brief Montag 19.06.2017 | Weiterlesen>>

Sexistische Werbetafeln in Sinsen entfernt worden

Mehr als ein Jahr ist es her, als das Erscheinungsbild am Sinsener Bahnhof wesentlich

verändert worden ist: Mehrere, metergroße, sexistische Werbetafeln des Beachclubs

wurden aufgestellt. Auf diesen zu sehen, Frauen in leichtest bekleideter Form. Mit langen

Rotlichtröhren darüber hinaus besonders ein Blickfang in der Dunkelheit und vor allem

schnell ein Aufregerthema im Stadtteil.

 

Pressemitteilung Montag 22.05.2017 | Weiterlesen>>

Offener Brief an Jugendamtsleiter

Räumlichkeiten für städtisches Kinder-/Jugendangebot in Marl-Sinsen

Sehr geehrte Herr Jugendamtsleiter Mittmann,

 

lieber Volker,

 

nach der Entwidmung der Kreuzkirche sind in Sinsen die Räumlichkeiten für die Kinderund

Jugendarbeit weggefallen. Daher wurde die Verwaltung damit beauftragt, im Stadtteil

nach alternativen Räumen zu suchen.(...)

 

Offener Brief Donnerstag 18.05.2017 | Weiterlesen>>

Reflux-Skulptur in Sinsen bekommt Informationsschild

SPD froh, regt aber andere Stelle an 

Nachdem die SPD Sinsen-Lenkerbeck im vergangenen Jahr mehrere Monate für ein Kunstwerk für den Sinsener Marktplatz gekämpft hat, war es im Juli letzten Jahres soweit: Die Bronze-Skulptur „Reflux“ des Künstlers André Ramseyer der Stadt wurde mit der Unterstützung des heimischen Bauunternehmens Annuss auf dem Marktplatz befestigt.

 

Bereits innerhalb der ersten Tage erregte die Skulptur unter den Bürgerinnen und Bürgern großes Interesse; doch gerne wollten viele Menschen etwas über den Künstler Ramseyer sowie seine Werke erfahren. Aus diesem Grund wandte sich der SPD-Ortsverein schon wenig später an die Kulturverwaltung der Stadt und regte an, ein Informationsschild in Nähe der Skulptur aufzubauen.

 

Pressemitteilung Freitag 21.04.2017 | Weiterlesen>>

Wandersteg in der Burg erneut kaputt

SPD wünscht sich Komplettsanierung

Erst im Januar hat der Reginonalverband Ruhr (RVR) den Wandersteg in der Burg auf Initiative der SPD Sinsen-Lenkerbeck instandgesetzt, doch schon erneut kümmern sich die Genossen Peter Wenzel und Arvid Weber in der gleichen Sache, nachdem Bürgerinnen und Bürger aus Sinsen sie sehr aufmerksam informiert haben:

 

Bei einem Ortstermin wurde die Gefahrenstelle zum Stürzen schnell gefunden: Ein Brett auf dem Weg des Stegs hat sich teilweise gelöst und ist so zu einer gefährlichen Stolperfalle geworden. Doch auch andere Stellen sind morsch, zeigen Schwachstellen und werden so auch wahrscheinlich in naher Zukunft kaputt gehen.

 

Pressemitteilung Dienstag 18.04.2017 | Weiterlesen>>

Hundekotbeutelspender und Mülleimer am Kindergarten Wirbelwind

Jahrzehntelang war dieses Ärgernis den Sinsenerinnen und Sinsnern gut bekannt: Über die Wiese neben dem Kindergarten Wirbelwind konnte man kaum gehen, ohne zufällig in die Hinterlassenschaft eines Hundes zu laufen. Doch auch rund um die Büsche des Kindergartens zeigte sich ein ähnliches Bild. Zum besonderen Ärgernis der Kindergartenleiterin Marie-Luise Klein: An fast jedem morgen, musste sie Hundekot auch im Eingangsbereich des Kindergartens entfernen, um Kinder und Eltern ordentlich in Empfang nehmen zu können.

 

Doch nun soll mit diesem Problem Schluss sein: Nachdem sich Genossinnen und Genossen der SPD Sinsen-Lenkerbeck im Juli vergangen Jahres vor Ort gemeinsam mit der Stadtverwaltung ein Bild gemacht haben, wurde nun der Forderung der SPD Sinsen-Lenkerbeck nachgekommen.

 

Pressemitteilung Freitag 24.03.2017 | Weiterlesen>>

Abfallstelle auf städtischem Friedhof  in Sinsen verletzt Pietätsgefühl

Eine Bürgerin aus Sinsen gab der SPD Sinsen-Lenkerbeck den Hinweis: Auf dem städtischen Friedhof in Sinsen befinde sich eine Stelle, an der Abfall, insbesondere verblühte Trauerkränze, einfach unsortiert auf dem Boden gesammelt werde. Daraufhin verschafften sich SPD-Mitglieder vor Ort einen eigenen Eindruck.

 

Pressemitteilung Dienstag 07.03.2017 | Weiterlesen>>

Zaun an der Haard-/Johannesschule errichtet

 

"Für die Sicherheit der Kinder sollte man nichts unversucht lassen"

Im vergangen Jahr wandten sich besorgte Eltern von Grundschulkindern in Sinsen an die SPD Sinsen-Lenkerbeck. Ihre vorgetragene Sorge: Die Gefahr des Herunterfallens der Kinder beim Spielen von der Schulhofgrenze direkt auf die Goldregenstraße. Dies sei in der Vergangenheit schon mehrfach geschehen, sodass es sogar zu Beinahe-Unfällen mit Autos gekommen sei. Aus diesem Grund organisierte der SPD-Ortsverein zeitnah einen Ortstermin gemeinsam mit der Schulleitung, Elternvertretern, sowie der Schulverwaltung.

 

Bei diesem Termin waren sich schnell alle einig darüber, dass ein schnelles Handeln absolut nötig ist. Die Schulverwaltung versprach, die nötigen Schritte in die Wege zu leiten, doch mehrere Monate lang passierte scheinbar nichts. 

 

Pressemitteilung Dienstag 21.02.2017 | Weiterlesen>>

Weiternutzung des Kreuzkirchengebäudes 

 

SPD bringt Lösung mit esm und AWO auf den Weg

Über ein Jahr beschäftigte die SPD Sinsen-Lenkerbeck nun der Erhalt der Kreuzkirche. Insbesondere Fraktionsvorsitzender Peter Wenzel und Ortsvereinsvorsitzender Arvid Weber haben dabei viele Gespräche mit allen Beteiligten im Hintergrund geführt. Die SPD Sinsen-Lenkerbeck ist in dieser Sache aktiv geworden, um den Menschen und Vereinen ihre Heimat in der Kreuzkirche zu lassen; dazu gehört insbesondere Sinsen lebt! Mit einer Trägerschaft der AWO könnten die Vereine schon zeitnah in das Gebäude zurückkehren. 

 

Bezahlbares, seniorengerechtes Wohnen sowie ein professioneller Stadtteiltreff würden zudem entstehen. Wichtige Dinge, für die sich die SPD Sinsen-Lenkerbeck schon seit langem einsetzt. Nun gilt es noch die letzte Hürde zu nehmen: Die rechtliche Bebaubarkeit. Die SPD vor Ort wird mit aller Kraft daran arbeiten, dass diese Lösung Realität werden kann.

 

Pressemitteilung Freitag 10.02.2017 | Weiterlesen>>

Vandalen zerstören erneut Wartehäuschen am Bahnhof Sinsen

 

SPD kümmert sich um schnelle Abhilfe

Mehr als ein Jahr lang hat sich die SPD Sinsen-Lenkerbeck für eine zerstörte neue Scheibe eingesetzt, am Wochenende sind jedoch nun viele Scheiben am Wartehäuschen auf dem Bahnsteig Marl-Sinsen erneut durch Vandalen zerstört worden.

 

Nachdem diese Nachricht die SPD erreichte, machten sich die Landtagsabgeordneten Hans-Peter Müller und Carsten Löcker umgehend gemeinsam mit SPD- Fraktionsvorsitzenden Peter Wenzel und Ortsvereinsvorsitzenden Arvid Weber sowie Lina Wenzel ein persönliches Bild vor Ort: Vorgefunden wurden die Spuren, die auf ein aggressives Verhalten einer oder mehrerer Personen schließen lassen, denen es alleine darum ging, größtmöglichen Schaden anzurichten. 

 

Pressemitteilung Sonntag 22.01.2017 | Weiterlesen>>

Standort für Sinsener Weihnachtsmarkt auch in Zukunft gesichert!

 

Spielplatz für Neubaugebiet keine Gefahr

Schon zum zweiten Mal war der Sinsener Weihnachtszauber („Sinsener Winterzauber“) am 2. Adventssonntag ein voller Erfolg und führte zu einer hohen Zahl von Besucherinnen und Besuchern - auch über Sinsen hinaus. Besonderheit des Sinsener Winterzaubers ist, dass keine gewerblichen Stände zugelassen werden; es ist also ein Markt der Ehrenamtlichen aus dem Stadtteil.

 

Allerdings befürchtete man in Sinsen - und insbesondere die Sinsener Runde-, dass der Weihnachtsmarkt wegen des anliegenden, geplanten Spielplatzes nicht mehr vor Ort stattfinden könnte, sollte der Bereich keine Freifläche mehr bleiben; Spielgeräte also auf der Fläche des Winterzaubers aufgebaut würden. 

 

Pressemitteilung Dienstag 07.01.2017 | Weiterlesen>>

RVR erneuert Bank und Steg in der Burg

 

Froh über schnelle Reaktion

Weil Bürgerinnen und Bürger sich wegen einer kaputten Bank und maroden Teilen des Wanderstegs in der Burg an die SPD Sinsen-Lenkerbeck gewandt haben, nahmen Fraktionsvorsitzender Peter Wenzel und Ortsvereinsvorsitzender Arvid Weber dies zum Anlass den Regionalverband Ruhr (RVR) um Abhilfe zu bitten. 

 

Pressemitteilung Donnerstag 05.01.2017 | Weiterlesen>>

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Wenzel