Baumaßnahmen 2018 in Sinsen 

© Pixabay

Die SPD Sinsen-Lenkerbeck zeigt sich äußerst erfreut darüber, dass im kommenden Jahr die Park-and-Ride-Parkplätze am Bahnhof Sinsen sowie an der Gräwenkolkstraße saniert bzw. gebaut werden. Seit vielen Jahren setzen sich die Genossinnen und Genossen vor Ort für eine bessere Parksituation am Bahnhof Sinsen ein.

 

Aus diesem Grund lud der Ortsverein im September vergangenen Jahres zu einer Bürgerversammlung zu diesem Thema ein. Besonderer Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürgern war es, die Aufenthaltsqualität am Parkplatz an der Bahnhofstraße mit einer platzähnlichen Fläche zu erhöhen. Alle Vorschläge der Bürgerversammlung leitete Ortsvereinsvorsitzender Arvid Weber mit der Bitte um Berücksichtigung an die Bauverwaltung.

 

„Seit Jahren kämpfen wir für eine Verbesserung um den Bahnhof Sinsen. Sei es der Aufzug, der Unterstand oder die Bahnunterführung. Nun sind wir froh, dass auch konkrete Bewegung in den Bau der Park-and-Ride-Parkplätze kommt“, so Fraktionsvorsitzender Peter Wenzel. Für Weber ist dabei klar, dass die konkreten Pläne nochmal einer Bürgerbeteiligung seitens der SPD unterzogen werden: „Bei diesem großen Projekt müssen wir überprüfen und gewährleisten, dass die Pläne den Wünschen der Menschen vor Ort tatsächlich gerecht werden.“

 

Ebenso positiv steht die SPD Sinsen-Lenkerbeck der Sanierung der Obersinsenerstraße im nächsten Jahr gegenüber. Es sei wichtig, dass auch die Straßen am Stadtrand schrittweise saniert werden.

 

Pressemitteilung Mittwoch 22.11.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Wenzel