RVR erneuert Bank und Steg in der Burg

 

Froh über schnelle Reaktion

Weil Bürgerinnen und Bürger sich wegen einer kaputten Bank und maroden Teilen des Wanderstegs in der Burg an die SPD Sinsen-Lenkerbeck gewandt haben, nahmen Fraktionsvorsitzender Peter Wenzel und Ortsvereinsvorsitzender Arvid Weber dies zum Anlass den Regionalverband Ruhr (RVR) um Abhilfe zu bitten.

 

Zeitnah wurde ein kleiner Teil des Stegs repariert, doch andere, verbleibende Teile blieben marode. Daher baten Wenzel und Weber erneut um Nachbesserung. Dementsprechend erfreut sind die beiden, dass der Wandersteg seitens des RVR nun eine komplett neue Oberfläche erhalten hat: „Ich bin beeindruckt, wie schnell der RVR reagiert hat.“ so Wenzel.

 

Nun ebenfalls frisch aufgebaut ist eine neue Bank in der Burg. Bereits im September trug die SPD Sinsen-Lenkerbeck dieses Anliegen an den RVR; Die alte Bank war verfault und der Untergrund derart abhandengekommen, dass ein Hinsetzen nicht mehr möglich war. „Nun können sich Spaziergängerinnen und Spaziergänger in unserem Naturschutzgebiet bei einer Pause wieder an einer Bank am Silvertbach erfreuen.“, so Weber glücklich.

 

Bei einem der Ortstermine fiel den Genossen auf, dass ein Baum in Nähe der Bank in bedrohlicher Schieflage stand. Weil ein Umstürzen befürchtet wurde, bat die SPD den RVR hier um Überprüfung der Sicherheit. Inzwischen ist dieser Baum auch gefällt worden. 

Pressemitteilung Donnerstag 05.01.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Wenzel