Offener Brief an Vestische:

Zerstörter Busunterstand an der Haltestelle Nonnenbusch

Sehr geehrter Herr Geschäftsführer Schmidt,

 

das Sturmtief Friederike machte in der vergangenen Woche leider auch keinen Halt in ihrer zerstörerischen Kraft in Marl.

 

So kam es, dass der Busunterstand an der Haltestelle Nonnenbusch in Richtung Recklinghausen derart zerstört wurde, dass das Dach auf einer Seite hinabfiel. Am Busunterstand ist ein Absperrband zu sehen, das seine Wirkung allerdings bereits wieder verloren hat. Daher gehen wir eigentlich davon aus, dass Ihnen der Schaden an der Haltestelle bereits bekannt ist.

 

Gleichwohl wurden wir in den letzten Tagen von zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern auf diese Gefahrenstelle aufmerksam gemacht, sodass wir Sie zur Sicherheit noch einmal auf diese Stelle hinweisen möchten.

 

Bei einer Begutachtung am gestrigen Tag erschien uns das Dach in eine nicht besonders stabile Lage hinabgefallen. Es gilt zu verhindern, dass es dadurch zu Personen- oder Sachschäden kommt.

Darüber hinaus ist die nächtliche Beleuchtung nach wie vor aktiv und u.U. steht zu befürchten, dass das Metalldach unter Spannung stehen könnte.

 

Daher bitten wir Sie um möglichst zeitnahe Abhilfe in der Form, dass das Dach zumindest erst einmal völlig abgebaut wird. Selbstverständlich ist der Aufbau eines neuen Daches in absehbarer Zeit im ebenso großen Interesse der Fahrgäste vor Ort; ganz besonders in dieser nasskalten Jahreszeit.

 

Vielen Dank für Ihre Arbeit schon jetzt und freundliche Grüß

                                       

Peter Wenzel                        Arvid Weber                                 Zur Kenntnis an:

Fraktionsvorsitzender         Ortsvereinsvorsitzender               -Die lokale Presse

 

Offener Brief Dienstag 23.01.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Wenzel