Jahresabschluss mit Jubilarehrung 

Heinrich Schunck für 60 Jahre SPD-Mitgliedschaft geehrt

Über fünfzig Genossinnen und Genossen sowie Gäste folgten der Einladung der SPD Sinsen-Lenkerbeck am vergangenen Dienstag zum Jahresabschluss in das Vereinsheim der Bürgeschützengilde Marl-Sinsen.

 

Ortsvereinsvorsitzender Arvid Weber blickte zu Beginn auf die vergangenen Monate vor Ort und war besonders erfreut darüber, 21 neue Mitglieder im Ortsverein aufgenommen zu haben. Man werde weiterhin nah bei den Menschen sein, auf Bürgerbeteiligung setzten und sich kümmern. „Das Jahr 2018 wird ein Jahr des Feierns für Sinsen und Lenkerbeck werden. Wir werden im nächsten Jahr die Themen Kreuzkirche, kleiner Kunstrasenplatz in Sinsen sowie die Parksituation am Bahnhof zum Erfolg führen“, so der Vorsitzende.

 

Für sechzigjährige Mitgliedschaft innerhalb der SPD ehrte Fraktionsvorsitzender Peter Wenzel den dreiundneunzigjährigen Heinrich Schunck, der als Mathematiklehrer vielen Menschen in Marl das Rechnen auf der städtischen Realschule in Hüls beigebracht hat: „Wer sechzig Jahre SPD-Mitglied ist, der hat viele Zeiten in der Bundesrepublik mitbekommen. Mit deiner Mitgliedschaft und vor allem deiner Treue zur SPD machst Du sichtbar, wie wichtig Dir das Erreichen einer gerechteren Gesellschaft ist. Dafür gilt Dir unser aller Dank!“

 

Ehrengast des Abends war Norbert Römer, Fraktionsvorsitzender der SPD-Landtagsfraktion im nordrhein-westfälischen Landtag. Für ihn ist eine Lehre, aus den verlorenen beiden Wahlen in diesem Jahr in NRW, dass die SPD wieder von den Menschen als die Bewegung wahrgenommen werden müsse, die das Leben der Menschen im Konkreten tatsächlich verbessern will: „Die erste Frage beim Anruf eines Arztes darf nicht länger die nach der Krankenkasse sein, sondern wie man dem Patienten helfen könne!“

 

Pressemitteilung Donnerstag 07.12.2017

 

Weitere Fotos von der Veranstaltung:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Wenzel