Sarah Schuster (17) tritt der SPD Sinsen-Lenkerbeck bei

 

Schülerin möchte nun gemeinsam für den Kreisverkehr weiterkämpfen

Nach zwei schweren Unfällen an der Halterner Straße/ Schulstraße entschloss sich Sarah Schuster mit einer Petition für einen Kreisverkehrbau an der gleichen Stelle zu kämpfen. Nun ist die engagierte Schülerin der SPD Sinsen-Lenkerbeck beigetreten.

 

Die SPD hat mich direkt in meinem Vorhaben unterstützt. Daher bin ich nun eingetreten. Ich möchte mich gemeinsam mit der SPD für den Kreisverkehr einsetzen und mich für die Stadt engagieren.", so Sarah Schuster selbst.

 

Inzwischen hat Sarah Schuster insgesamt 1000 Unterschriften sammeln können. Die neuen Unterschriften möchte sie Anfang Dezember auf dem Jahresabschluss der SPD Sinsen-Lenkerbeck übergeben.

 

„Dass Sarah Schuster als engagierte, junge Schülerin bei uns mitmachen möchte, erfüllt uns als SPD vor Ort voller Stolz. Gemeinsam werden wir den Kreisverkehr in den nächsten Jahren zur Realisierung bringen.“, so SPD-Vorsitzender Arvid Weber.
 

Auch Fraktionsvorsitzender Peter Wenzel freut sich über den Eintritt von Sarah Schuster: „Ich freue mich, dass eine neue Generation nachwächst. Das ist ein Garant für eine gute Zukunft vor Ort. Wir setzten uns seit längerem für den Kreisverkehr ein. Daher kann Sarah auch persönlich auf die volle Unterstützung der SPD setzen.“

 

Pressemitteilung Sonntag 25.11.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Wenzel