Arvid Weber einstimmig zum Vorsitzenden wiedergerwählt

SPD Sinsen-Lenkerbeck wählt 40 Mitglieder in den Vorstand

Die SPD-Sinsen Lenkerbeck gab Arvid Weber  (24) auf ihrer Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen nach zwei Jahren erneut das Vertrauen und wählten ihn so einstimmig wieder zum Vorsitzenden des Ortsvereins. Zu seinen Stellvertretern wurden Peter Wenzel, Michelle Doctor sowie Marianne Exner gewählt. Michelle Doctor ist zeitgleich auch zur Medienbeauftragten des Vorstands gewählt worden.

 

Die Mitgliederversammlung zog eine positive Bilanz über die vergangenen zwei Jahre: So konnte der Ortsverein einen Mitgliederzuwachs von 24 Eintritten verzeichnen; 19 Wahlkampfaktionen und 3 Bürgerversammlungen wurden ferner u.a. durchgeführt. 

 

Arvid Weber stellte vor, dass er in den nächsten zwei Jahren mit dem Vorstand gemeinsam vor allem vier Punkte im Blick haben möchte:

 

1) Begonnene Projekte zum Erfolg führen. Dazu zählten die Kreuzkriche, die Sanierung des Bahnhofsumfelds, sowie der Bau eines kleinen Kunstrasenplatzes an der BSA Sinsen.

 

2) Weiterhin nah bei den Menschen sein und auf Bürgerbeteiligung setzen, die Anliegen erkennen und sich um diese kümmern; mithin neue Projekte entwickeln.

 

3) Das Potential der vielen Neumitglieder ausschöpfen. Erkennbare AnpsrechpartnerInnen vor Ort sein und den inhaltlichen Erneuerungsprozess der Partei mitgestalten.

 

4) Weiterhin neue Mitglieder werben.

 

„Wir werden uns weiterhin um die Anliegen der Menschen vor Ort kümmern. Als Erstes wollen wir die Themen Kreuzkirche, Kunstrasenplatz in Sinsen sowie das Bahnhofsumfeld zum Erfolg führen.", so der wiedergewählte Vorsitzende Arvid Weber.

 

„Für mich ist es unglaublich schön zu sehen, was für ein fröhliches Miteinander im Ortsverein herrscht. Arvid Weber als Ortsvereinsvorsitzender versteht es den Zusammenhalt im Interesse aller zu fördern. Er motoviert Handwerker, Lehrer, Studenten und Rentner, die sich auf dem Sinsener Markplatz, Bahnhof oder sonst wo unter roten Sonnenschirmen für den Ortsverein einfinden und den Sorgen der Bürger/innen zuhören. Ein Glücksfall für den Ortsverein, der mit 100%iger Zustimmung gedankt wurde.“, so Fraktionsvorsitzender Peter Wenzel.

 

Ebenso positiv äußert sich auch die neu gewählte stellv. Vorsitzende Michelle Doctor: „Dass die Vorstandswahl so gut besucht wurde und so viele Genossen und Genossinnen ein Amt übernommen haben, halte ich für mich ein sehr gutes Zeichen. Wir sind alle hochmotiviert und gewillt Dinge vor Ort und in ganz Deutschland zu verbessern.“

 

Insgesamt 40 Mitglieder wurden in den neuen Vorstand gewählt:

 

Kassierer und Beauftragter für die AG 60+: Dr. Ekkehard Krüger

Stellv. Kassierer: Gerhard Cornelius

 

Schriftführerin: Vivien Wiers

Stellv. Schriftführerin: Angelina van Bracht

 

Mitgliederbeauftragte Andrea Wenzel

 

Werbebeobleute: Gerhild Egger, Dennis Gerullis, Gerd Hoschek, Markus Kroes, Dieter Müller, Simon Staschenuk.

                                              

Beauftragte für Arbeitsgemeinschaften: Petra Kläsener (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen), Heinrich Klein-Erwig (Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen), Lina Wenzel (Jusos).

                                                                                 

 

Beisitzer: Kurt Annuss. Anette Bogdanski. Ulrike Enders, Gerti Ernst-Krahwinkel, Reinhold Franz, Heinrich Gendorf, Sabine Hafkemeyer, Michaela Kroes, Norbert Kühne, Hans-Dieter Lehmann, Ursula Lehmann, Mark Ludwig, Steven Ridder, Bernd Saalmann, Doris Schindler, Jörg Schnibbe, Sascha Seyer, Silke Seyer-Behm, Simon Sturm, Berthold Thewes, Maren Thewes, Peter Westphal.

 

Pressemitteilung Donnerstag 08.02.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Wenzel