Wartehäuschen im Nonnenbusch hat wieder ein Dach

 

Ende Januar hatte Sturmtief Friederike den Busunterstand „Nonnenbusch“ in Richtung Recklinghausen beschädigt: Das Dach ist dabei in eine gefährliche Lage an den Straßenrand gefallen. Um Personen- sowie Sachschäden zu verhindern, baten Fraktionsvorsitzender Peter Wenzel sowie Ortsvereinsvorsitzender Arvid Weber Herrn Schmidt, den Geschäftsführer der Vestischen, um das unverzügliche Treffen von geeigneten Sicherheitsmaßnamen.

 

Die Vestische baute das Dach sodann komplett ab. Nun befindet sich inzwischen ein neues Dach an der Bushaltestelle. In Freude bedankte sich Ortsvereinsvorsitzender Arvid Weber nun beim Geschäftsführer der Vestischen für deren Einsatz:

 

„Wir möchten uns herzlich für Ihren schnellen Einsatz bedanken. In der Zwischenzeit ist das Dach wieder ordentlich an der Haltestelle aufgebaut worden. Allerdings fehlen noch die drei Glasscheiben zum Windschutz auf der Rückseite des Wartehäuschens. Sicherlich ist Ihnen dies schon selbst bekannt.

 

Wir wären froh und dankbar, wenn Sie auch dies noch in Kürze in Stand setzen könnten. Die Menschen vor Ort werden es Ihnen danken.“

 

„Als SPD Marl haben wir das Kleine sowie das Große in unserer Stadt gleichermaßen im Blick.“, so Fraktionsvorsitzender Peter Wenzel in Bezug auf den konkreten Einsatz der SPD.

 

Pressemitteilung Montag 12.03.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Wenzel