SPD Sinsen-Lenkerbeck lädt zum runden Tisch ein

 

Probleme des DJK Lenkerbecks an der Bezirkssportanlage in Sinsen konnten gelöst werden

 

 

Nachdem Herr Zawieracz vom DJK Lenkerbeck einige Kritikpunkte zur aktuellen Situation an der Bezirkssportanlage in Sinsen aufzählte, hat Arvid Weber,             Vorsitzender der SPD Sinsen-Lenkerbeck die Vereinsvertreter, die Sozialdezernentin Dr. Barbara Duka und den stellv. Bürgermeister Axel Großer zu einem gemeinsam Termin vor Ort eingeladen.

 

Im Rahmen dieses Gespräches konnten Fragen zu einem zu fällenden Baum zur         Errichtung eines Unterstandes an Stelle des Baumes, fehlender Schlüssel, Kosten und dem Umbaubeginn weiterer Umkleidekabinen zur Freude aller geklärt werden. Der Umbau der Umkleidekabinen soll planmäßig nach Ende der aktuellen Spielsaison       erfolgen.

 

Im Zuge des Termins konnten die Anwesenden zudem das neue, sanierte Vereinsheim an der Bezirkssportanlage begutachten. Der Vorsitzende der SPD Sinsen- Lenkerbeck zeigte sich nach dem gemeinsamen Gespräch insgesamt sehr erfreut: „Es ist gut, dass alle Fragen heute auch zur Freude des DJKs geklärt werden konnten. Eine gute Kommunikation und Termine vor Ort sind immer hilfreich. Das neue, entste- hende Sportzentrum ist eine Attraktivitätssteigerung für den ganzen Stadtteil Sinsen.“ 

 

Pressemitteilung Mittwoch 06.04.2016 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Wenzel