Sturmtief "Christian" beschädigt Fußgängersteg an der Burg

 

 

Das Sturmtief "Christian" hat den beliebten Fußgängersteg für Spaziergänger an der Ostseite des Naturschutzgebietes "Die Burg" (Halterner Straße) in Mitleidenschaft gezogen.

 

Ein ca. 18 Meter hoher und im sumpfigen Gelände längst abgestorbener Baumstamm im Umfang von ca. 40 cm hat das Geländer des Stegs zerschlagen.

 

„Der Schaden, so der Ortsvereinsvorsitzende Lutz Schindler, "sollte möglichst schnell repariert werden, damit das nicht der Auftakt für eine langsame Verrottung des Holzstegs wird".

 

Aber vor allem geht es um die Sicherheit der Spaziergänger. Peter Wenzel, SPD-Ratsherr aus Sinsen, hat inzwischen den Regionalverband Ruhr angeschrieben. Das Ordnungsamt ist ebenfalls eingeschaltet.

 

Dienstag 05.11.2013

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Wenzel