Der Weg an der Ostseite der Burg ist für Naturfreunde wieder frei

 

 

Sturm "Christian" hatte im Nov. letzten Jahres den Holzsteg entlang des sumpfigen Geländes an der "Burg" stark beschädigt.  Jetzt ist er durch Mitarbeiter des Regionalverbandes Ruhr, der für dieses Gelände zuständig ist,  wieder fachgerecht repariert worden.

 

Zwischenzeitlich war zunächst nur eine provisorische Sicherung des Stegs vorgenommen worden, ein weiterer kleinerer Steg weiter nördlich im Gelände war wegen Baufälligkeit gesperrt  - und zudem war noch ein (ca. 12m) hoher Baum auf den Weg geschlagen, so dass der Weg wieder nicht begehbar war - zumindest nicht für Fußgänger ohne Gummistiefel.

 

Die kritische Nachfrage der SPD Sinsen/Lenkerbeck beim Ordnungsamt der Stadt konnte von dort umgehend mit der positiven Nachricht beantwortet werden, dass nun beide Holzstege wieder instand gesetzt sind, der Baumstamm abgeräumt und der Weg wieder frei ist. Wir haben uns davon überzeugt und sagen dem Ordnungsamt sowie dem Regionalverband Ruhr ein herzliches Dankeschön!

 

Dienstag 25.02.2014 Mittwoch

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Wenzel