Adem Calli stellt SPD Pläne für Tagungszentrum Vest" in Sinsen vor

 

„Deutliche Aufwertung der Gräwenkolkstraße und attraktive Angebote.“ 

v.l.n.r.: Gerhard Cornelius, Andrea Wenzel, Andem Calli, Peter Wenzel, Arvid Weber, Jan-Stefan Heinemann, Doris Schindler, Michelle Doctor, Hans-Dieter Lehmann, Anita Cornelius, Marianne Exner, Petra Kläsener.

Mitglieder der SPD Sinsen-Lenkerbeck besuchten voller Interesse die Almina Eventhalle an der Gräwenkolkstraße. Bereits seit mehreren Jahren veranstaltet hier der Betreiber Adem Calli am Wochenende erfolgreich große Hochzeitsfeiern. Die Nachfrage ist so groß, dass die Eventhalle bereits bis in das nächste Jahr ausgebucht ist. Doch nun steuert Adem Calli ein weiteres, großes Projekt wenige Meter entfernt von seiner Eventhalle an: Auf einem von der Deutschen Bahn erworbenen Grundstück soll schon Mitte nächsten Jahres das „Tagungszentrum Vest“ eröffnet werden. Diese Pläne stellte Adem Calli der SPD Sinsen-Lenkerbeck vor Ort in einer anschaulichen Präsentation dar.

 

Wo im Moment noch unansehnliche, verwucherte Hallenteile abgerissen werden, soll schon Mitte nächsten Jahres ein großes Tagungszentrum eröffnet werden. Bis zu 2000 Menschen können dann in einem Raum tagen. Besondere Zielgruppe: Größere Unternehmen; aber auch Räume für kleinere Einheiten wird es geben. Neben dem sollen ein Spielplatz, ein Bistro und ein Biergarten entstehen, die täglich für jedermensch zugänglich sein werden. Die Investitionssumme belaufe sich auf vier Millionen Euro „In der Anfangszeit werden wir mit 6 Vollzeit und 30 Teilzeitstellen beginnen.“ , so Adem Calli, der Investor, voller Zuversicht, denn man habe bereits viele Anfragen.

 

Die Mitglieder der SPD Sinsen-Lenkerbeck zeigten sich begeistert von den Plänen. SPD Fraktionsvorsitzender Peter Wenzel betont: „Wir freuen uns über die entstehenden Arbeitsplätze und die Unternehmen, die nach Marl kommen werden. Schön, dass Herr Calli frühzeitig den Kontakt mit den Beteiligten vor Ort sucht.“

 

Arvid Weber, Vorsitzender der SPD Sinsen-Lenkerbeck ergänzt: „Das Tagungszentrum wird eine deutliche Aufwertung der Gräwenkolkstraße bedeuten und attraktive Angebote auch für die Menschen vor Ort bieten. Wir wünschen Herrn Calli bei seinem Projekt viel Erfolg.“

 

Pressemitteilung Donnerstag 30.06.2016

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Wenzel